DREAM-MACHINES + ROADBOOK

Deutschlands großes Harley-Davidson-Magazin


DREAM-MACHINES ist das führende Harley-Davidson Magazin. Ausführliche Tests, großzügige Bikeporträts sowie Fahrberichte der neuesten Serienmaschinen und der weltweit ungewöhnlichsten Top-Custombikes. Dazu wertvolle Umbautipps, Trends, Kultur, Zubehör, Marktübersichten und Szene-Events: Wer Harley liebt, kommt an DREAM-MACHINES nicht vorbei!


 
DREAM MACHINES
DREAM-MACHINES ist das führende Harley-Davidson-Magazin. In exklusiven Bikeporträts präsentiert es topaktuelle Custombikes und zeigt deren Besonderheiten. Ausführliche Praxisfahrtests berichten über die neuesten Serienmaschinen und geben wertvolle Tipps zu deren Umbau.

DREAM-MACHINES stellt aktuelles Motorradzubehör vor, zeigt die Trends der Harley- und Customszene und informiert den Leser über deutsche und internationale Szene-Events. Im Technik- und Ratgeberteil gibt es wertvolle Informationen erfahrener Profis, die für jeden Biker unverzichtbar sind.

Weitere Themen sind Motorradreisen, Personalities, Veranstaltungstermine, History-Berichte, Leserbikes sowie ein umfangreicher Kleinanzeigenmarkt. DREAM-MACHINES erscheint seit 1999 mit einer Druckauflage von 50000 Exemplaren.   

Editorial der aktuellen DREAM-MACHINES + ROADBOOK-Ausgabe

Greasy Leaks …

Allerorten ist weltweit von irgendwelchen Lecks die Rede, WikiLeaks ist wohl das bekannteste. Leider muss ich an dieser Stelle dringlich auf ganz anders geartete Lecks hinweisen, denn zumindest bei einem ist sogar Gefahr für Leib und Leben im Verzug. Harley-Davidson ist durch die US-Aufsichtsbehörde „National Traffic Safety Administration (NHTSA) kürzlich aufgefordert worden, einen Rückruf zu initiieren. Hier der deutsche Text im Wortlaut:

„Rückruf Nr. 170. Betroffene Modellreihe(n) und weitere mögliche Eingrenzung(en): Der Rückruf betrifft die Touring-Modelle Road King, Road King Classic, Road King Special, Street Glide Special und Road Glide Special, die vom 2. Juni 2016 bis 9. Mai 2017 hergestellt wurden. Bauzeitraum und Fahrgestellnummern der betroffenen Fzg.: Touring Modelle, deren Fahrgestellnummer mit folgenden Codes beginnt, können betroffen sein:
· 1HD1: FBC1, FBC3, FCC1, FCC3, FHC1, FHC3, FMC1, FMC3, KBC1, KBC3, KDC1, KDC3, KHC1, KHC3, KRC1, KRC3, KTC1, KTC3, KVC2, KVC6.
· 5HD1: FBCA, FBCC, FBCE, FBCG, FBCL, FCCA, FHCC, FHCA, FMCA, FMCC, FMCL, FRCC, KBCA, KHCA, KRCA, KRCC, KRCE, KRCG, KRCL, KTCA, KTCC, KTCE, KTCG, KTCL, KVCB, KVCD, KVCF, KVCH.
Anlass der Aktion/betroffenes Bauteil: Betroffen sind Schellen an der Ölleitung, die bei bestimmten Modellen nicht korrekt eingebaut wurden. Problembeschreibung: Unter ungünstigen Umständen kann sich die Ölleitung lösen und es kann Motoröl austreten. Beschreibung der Abhilfemaßnahme: Der Vertragshändler prüft, ob das Fahrzeug betroffen ist, prüft die Schellen und sorgt durch Crimpen für deren korrekten Sitz. Dauer des Werkstattaufenthaltes: Die Kunden sollten ca. 0,1 Stunden für die Prüfung und – wenn erforderlich – weitere 0,4 Stunden für das Crimpen der Schellen einkalkulieren. Anzahl betroffene Fzge.: Weltweit sind 57419 Fahrzeuge betroffen, davon 5010 in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

Benachrichtigung der Halter (über das KBA, Händler, Hersteller): Die Erstinformation der Halter erfolgt über die Harley-Davidson Germany GmbH. Wer nicht innerhalb gewisser Fristen reagiert, wird anschließend vom KBA angeschrieben.“ (Zitatende).

Doch das ist nicht die einzige Ölundichtigkeit, die an den Milwaukee-Eight-Motoren auftreten kann. An unserem Dauertester, einer Road King Special, mussten bereits nach etwas mehr als 900 Kilometer Laufleistung die beiden obersten Zylinderkopfdeckeldichtungen erneuert werden. Am hinteren Zylinder siffte kontinuierlich Öl raus, zwar nicht in bedenklichen Mengen, aber doch sichtbar und damit nervig. Wie sich in der Werkstatt herausstellte, hätte es nicht mehr lange gedauert, und der vordere Zylinderkopfdeckel wäre auch undicht geworden. Das Problem ist werksseitig bereits bekannt, die Deckeldichtungen wurden inzwischen technisch abgeändert, unsere Test-Road-King wurde mit den neuen Dichtungen trockengelegt.

Themenwechsel: Ende August wird es ultraspannend werden. Harleys Modelljahrgang 2018 wird dann gelauncht und ich denke, das wird der größte Knaller seit Einführung des Twin-Cam-Motors vor 19 Jahren. In unserer nächsten Ausgabe 5/2017, die ab dem 15. September an den Kiosken liegen wird, wird dann alles über den neuen Modelljahrgang der Company zu lesen sein. Don’t miss it!

Ihr Dr. Heinrich Christmann

Chefredakteur

 
Stand:17 August 2017 03:45:20/abo/dream-machines.html