DREAM-MACHINES + ROADBOOK

Deutschlands großes Harley-Davidson-Magazin


DREAM-MACHINES ist das führende Harley-Davidson Magazin. Ausführliche Tests, großzügige Bikeporträts sowie Fahrberichte der neuesten Serienmaschinen und der weltweit ungewöhnlichsten Top-Custombikes. Dazu wertvolle Umbautipps, Trends, Kultur, Zubehör, Marktübersichten und Szene-Events: Wer Harley liebt, kommt an DREAM-MACHINES nicht vorbei!

DREAM MACHINES DREAM-MACHINES ist das führende Harley-Davidson-Magazin. In exklusiven Bikeporträts präsentiert es topaktuelle Custombikes und zeigt deren Besonderheiten. Ausführliche Praxisfahrtests berichten über die neuesten Serienmaschinen und geben wertvolle Tipps zu deren Umbau.

DREAM-MACHINES stellt aktuelles Motorradzubehör vor, zeigt die Trends der Harley- und Customszene und informiert den Leser über deutsche und internationale Szene-Events. Im Technik- und Ratgeberteil gibt es wertvolle Informationen erfahrener Profis, die für jeden Biker unverzichtbar sind.

Weitere Themen sind Motorradreisen, Personalities, Veranstaltungstermine, History-Berichte, Leserbikes sowie ein umfangreicher Kleinanzeigenmarkt. DREAM-MACHINES erscheint seit 1999 mit einer Druckauflage von 50000 Exemplaren.   

Editorial der aktuellen DREAM-MACHINES + ROADBOOK-Ausgabe

Verunsicherter …

… kann eine Fangemeinde gar nicht sein, als das momentan bei der Harley-Davidson-Gemeinde der Fall ist. Vor ein paar Wochen tat Harley etwas, was die Company sonst scheut wie der Teufel das Weihwasser: Sie haben dezidierte Einblicke gegeben in ihre zukünftige Modellpolitik bis ins Jahr 2022. Seit dem Öffentlichmachen dieser Pläne rumort es in der Szene, als würde das Ende der traditionsreichen Company unmittelbar bevorstehen. „Jetzt sind sie komplett verrückt geworden. Das wird ihnen den Garaus machen“, ist noch eine der mild formulierten Meinungen der vielen erschütterten Fans, die mich in letzter Zeit anriefen, um zu fragen, wann dieser „schlechte Aprilscherz“ endlich aufgelöst würde. „Das kann nicht deren Ernst sein“, war ein anderer Einwurf, „es kann sich hierbei nur um wild daher fantasierte Prototypen handeln, die so niemals auf den Markt kommen werden.“

Doch weit gefehlt, es gibt Anzeichen und Infos, dass die sogenannten Prototypen schon lange aus diesem Stadium heraus sind, die Maschinen so oder zumindest sehr ähnlich wie abgebildet tatsächlich kommen werden. Die Frage, ob kleine, in Asien entwickelte Maschinen der mühsam über Jahrzehnte aufgebauten Corporate Identity von Harley-Davidson schaden würden, steht ebenfalls im Raum. Doch die Company scheint fest entschlossen, die deutliche Erweiterung des Hubraum-Portfolios nach unten entschlossen anzugehen. Die Losung heißt: Vollsortimenter und Elektro-Mobilität. Man will an neue Kundschaft ran, jüngere Leute bedienen und Zukunftsmärkte wie Indien versorgen können, ein Land, in dem eine 500er noch als großes Motorrad gilt. Wir werden sehen.

Doch es gibt auch Meinungstumulte, was die aktuelle Neuheit für 2019 angeht. Die brandneue Softail FXDR 114 hat gleichermaßen das Potenzial, die Gemüter heftig zu erregen, sei es auf die ein oder die andere Weise. Gleichgültig lässt dieses Motorrad niemanden, man liebt es oder man hasst es. Wir haben es noch nicht live gesehen, das ändert sich aber in Kürze. In der nächsten Ausgabe können Sie bereits einen Fahrbericht über die Neue lesen.

Noch kurz ein Themenwechsel in eigener Sache: Wir feiern in diesen Tagen das 20-jährige Bestehen dieses Magazins. Dass wir das tun können, verdanken wir natürlich auch unseren treuen Lesern. Für all diejenigen, die die DREAM-MACHINES noch nicht so lange kennen, haben wir einen kleinen Abriss des Werdegangs des Magazins verfasst, grafisch umrahmt von allen Titelblättern, die bisher erschienen sind. Bleiben Sie uns auch weiterhin gewogen, denn wir bleiben am Ball für Sie, testen Maschinen und Materialien unabhängig und unparteiisch und reden Klartext, wenn Klartext zu reden ist. Harleys Zukunft verspricht sehr spannend zu werden, Konkurrent Indian gibt immer weiter Gas, die Themen werden uns in der nächsten Dekade garantiert nicht ausgehen.

Einen milden, motorradfreundlichen Spätsommer wünscht uns allen

Ihr

Dr. Heinrich Christmann

Chefredakteur

 
Stand:17 October 2018 14:11:01/abo/dream-machines.html