TATTOO EROTICA

Lifestyle und Tattoo


TATTOO EROTICA – Professionell inszenierte Bildstrecken sind der Hauptbestandteil des Magazins. Bildschöne tätowierte Damen werden exklusiv von international bekannten Top-Fotografen abgelichtet. Ergänzt wird das Magazin durch interessante Artikel und Lifestyle-Tipps, die die Trends der Saison rund um die Themen Fashion, Beauty, Style und Tattoo präsentieren.
Edle Tattoos und wunderschöne Frauen. Beides zusammen, stilvoll inszeniert – das ist TATTOO EROTICA. Gestartet im Jahr 2005 und 2013 relaunched, ist das Schwestermagazin des TätowierMagazins eine prickelnde Sammlerausgabe aufregender, professionell inszenierter Bildstrecken.

Tattoo EroticaVier Ausgaben pro Jahr erscheinen seit dem umfassenden Relaunch, der neben dem Layout und dem redaktionellen Teil auch die Qualität und Quantität der Bilderstrecken umfasste. Ständige, enge Zusammenarbeit mit international bekannten Top-Fotografen und attraktiven Tattoomodels sichern die Hochwertigkeit der Aktfotografien.

Dieser fotografisch festgehaltene und aufregend in Szene gesetzte Mix aus knisternder Erotik und stilvoll tätowierter Haut begeistert eine zunehmend größere Fangemeinde. Spannende Reportagen, dichte Porträtgeschichten, ausführliche Hintergrundinfos, angesagte Lifestyle-Tipps, erotische Kolumnen und Trendberichte aus der Welt der Tattoos und Erotik runden die TATTOO EROTICA redaktionell ab. Die großen Bilderstrecken, die stets begleitet sind von einem kleinen Steckbrief der hübschen Damen, machen jedoch stets den Hauptteil der Lifestyle-Zeitschrift der bunteren Art aus.

Unter www.szeneshop.com können Leserinnen und Leser die sinnliche Seite von Tattoos für gerade einmal 6,90 Euro entweder einzeln kennenlernen oder aber versäumte Ausgaben nachbestellen. Alternativ können sie ein Abonnement abschließen. Damit bekommen sie die TATTOO EROTICA jeden dritten Monat rechtzeitig mit der Post nach Hause geliefert.

Die vier jährlichen Ausgaben gibt es im Abo dann für 24 Euro und jedes Vierteljahr mit anderen hochattraktiven Frauen, mit interessanten Beiträgen, faszinierenden Eindrücken und hochwertigen Fotos international renommierter Fotografen.

Editorial der aktuellen TATTOO EROTICA-Ausgabe

Ein Freund ist für ein Jahr auf Weltreise geflogen. Zuerst Asien und Australien, dann Afrika und Amerika, schließlich will er zurückkommen nach Europa. Ihn zog, wie schon Generationen von Globetrottern vor ihm, die Verschiedenartigkeit von Menschen und Kulturen an: neue Erfahrungen sammeln, Einblick in andere Lebensweisen gewinnen, kulinarische und kulturelle Genüsse entdecken. Das jedenfalls ist die offizielle Begründung.

An einem whiskygeschwängerten Abend kurz vor Abflug offenbarte er mir jedoch seine weitaus pointiertere Motivation für den entspannten Trip einmal rund um den Globus. Er wolle, sagte er, nach zwei gescheiterten Ehen nun endlich die richtige Frau für sich finden. Als Berater bei einer der großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften treffe er bei seinen zahlreichen Auslandsreisen nämlich immer wieder reizvolle Damen, habe aber überhaupt keine Zeit, sie richtig kennenzulernen. Und genau das wolle er nun nachholen. Er skizzierte mir seine Vorstellungen von romantischen Candle-Light-Dinnern in New York, zweisamen Spaziergängen am Strand von Okinawa, genüsslichen Weinverkostungen in Kapstadt, Opernbesuchen in Sydney und leidenschaftlichen Nächten in Sankt Petersburg.

Ich sagte meinem Freund, dass er auf dem Weg zu einer glücklichen Partnerschaft womöglich nicht immer seine Frauen, sondern seinen alles überschattenden Zwölfstundenjob überdenken sollte. Aber ich war zugleich gerührt: Seine Weltreise-Aktion machte mir deutlich, dass für uns Menschen heutzutage Grenzen, Kulturen und Hautfarbe immer weniger eine Rolle spielen – auch nicht auf der Suche nach Liebe und Leidenschaft.
 
 

Stand:24 May 2019 17:00:18/abo/tattoo+erotica_1610.html