28.01.2016  |  Huber Verlag  

Japanische Schriftzeichen als Tattoo-Designs

Japanische Schriftzeichen, die »Kanji« sind der Klassiker unter den Tattoo-Motiven. In »Japanische Schriftzeichen als Tattoo-Designs« zeigt der Autor Dirk-Boris Rödel, Japanologe und Chefredakteur der Fachzeitschriften TätowierMagazin und TattooStyle, nicht nur eine Fülle der gefragtesten Bildschriftzeichen die als Tattoo-Motive Verwendung finden, sondern stellt jedes einzelne Schriftzeichen in verschiedenen Schriftvarianten dar, so dass es individuell auf Wünsche und Vorstellungen des Tattoo-Kunden abgestimmt werden kann.

Neben verschiedenen Pinselschrift-Varianten findet man hier auch antik anmutende Siegelschrift-Stile genauso wie moderne Schrifttypen in der Art von Manga-Comics. So lässt sich für jeden Verwendungszweck die passende Schriftvariante finden, egal ob ein Schriftzeichen für sich alleine stehend tätowiert werden soll, ob es als grafisches Element in Verbindung mit einem Manga-Tattoo verwendet wird oder ein Rückentattoo im traditionell-japanischen Stil dekorativ ergänzt.

 

Autor(en) Dirk-Boris Rödel
Auflage April 2007
Format 210 x 297 mm, Hardcover
Seitenanzahl 110 Seiten
ISBN 978-3-927896-16-1
Artikelnummer SzeneShop 704184
Preis 14,90 Euro


Die neuesten Zugänge
  • Bunshin II / Horitsune II

    In Bunshin / Horitsune II wird das Werk eines herausragenden japanischen Tätowierkünstlers der alten Schule dokumentiert.

  • Vornamen in Japanischer Schrift als Tattoo-Designs

    Japanische Schriftzeichen als Tattoo-Vorlagen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Wer es etwas individueller wünscht, etwa den eigenen Namen, den des Partners, der Eltern oder der Kinder in den exotisch anmutenden Zeichen tätowiert bekommen möchte, findet hier die passenden Vorlagen.


Stand:24 January 2019 13:36:44/produkte/b%C3%BCcher/japanische+schriftzeichen+als+tattoo-designs+_163.html